AGB

Wir werden juristisch Vertreten durch die Kanzlei Steinert & Stephan, Fachanwälte für Urheber- und Medienrecht.

 

AGB für Verträge mit Verbrauchern

§ 1 Vertragspartner, Geltungsbereich
(1) Vertragspartner im Rahmen der folgenden Allgemeinen Geschäfts-bedingungen ist  CRACKPONT CHARLIE , INH.  Merian Steinert,  ( im Folgenden „CRACKPOINT CHARLIE“ bezeichnet) und der Kunde.
(2) Anlieferungen und Leistungen die CRACKPOINT CHARLIE für Kunden erbringt, erfolgen ausschließlich auf Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichenden Regelungen wird widersprochen. Die vorliegenden Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich für die Verkäufe über die Internetseite www.crackpoint-charlie.de und gegenüber Kunden, die Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind, es sei denn, die Anwendung wird auch für gewerbliche Kunden ausdrücklich angezeigt.
(3) Der Kunde erkennt die Geltung der AGB im Rahmen des Bestellvorgangs durch Absendung des ausgefüllten Bestellformulars an. Entgegenstehende oder von den Bestellungen abweichende Bedingungen gelten nicht, es sei denn, sie werden vor dem Bestellvorgang ausdrücklich durch CRACKPOINT CHARLIE anerkannt.
(4) Für Kunden, die in unserem Store in Köln Ware vor Ort erwerben sind die AGB ausgehängt und dadurch Gegenstand des Kaufvertrages.
(5) Die AGB können über das Internet durch die Bedienung der Drucktaste ausgedruckt und jederzeit eingesehen werden. Sie werden nicht von CRACKPOINT CHARLIE zum jeweiligen Vertrag gespeichert.
(6) Es gilt Deutsches Recht und Deutsch als Vertragssprache.

§ 2 Vertragsanbahnung, Vertragsabschluss
(1) Die Angebote der CRACKPOINT CHARLIE, auf deren Internetseiten stellen eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden dar, bei CRACKPOINT CHARLIE Waren zu bestellen.
(2) Durch Einbringen der Ware in den Warenkorb und Ausfüllen und Absenden des Formulars durch Anklicken des Feldes „Bestellen“ bzw. durch „Enter“ erfolgt das juristische Angebot, welches ausschließlich durch CRACKPOINT CHARLIE durch Versendung der Annahmemail erst zum verbindlichen Vertrag führt.
(3) Die Automatische Eingangsbestätigung der Bestellung stellt noch keine Annahme dar. Diese enthält u.a. nur die Widerrufsbelehrung und Bestätigung des Eingangs der Bestellung aber noch nicht dessen willentliche Annahme.
(4) Es steht im freien Ermessen von CRACKPOINT CHARLIE, Bestellungen anzunehmen oder abzulehnen. Im Falle einer Ablehnung wird CRACKPOINT CHARLIE den Kunden unverzüglich informieren.
(5) Eingabefehler kann der Kunde ohne weiteres vor Abgabe an die „Kasse“ also den Zahlvorgang erkennen und mit Hilfe der Lösch- und Änderungsfunktion beseitigen und erst dann die Bestellung durch „Enter“ vollenden.
(6) Der Kunde stimmt der zweckgebundenen Erhebung und Weitergabe an Dritte (z.B. Logistikunternehmen) Ihrer personenbezogenen Daten zu. Entsprechende Änderungen von Namen und Adressen sind zeitnah mitzuteilen. Nachteile hieraus wie Falschadressierung, Falschlieferung aus nicht aktualisierten Daten trägt der Kunde. Darüber hinaus kann die Pflicht über den Vertragszweck hinaus gegenüber Behörden wegen strafrechtlicher Verfolgung geboten sein. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

§ 3 Preise
(1) Alle genannten Preise verstehen sich inklusive der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwerts-Steuer ohne Kosten von Verpackung und Versand zum Zeitpunkt der Bestellung.
(2) Verpackung und Versand (Versandkosten) sowie Nachnahmegebühren bei Zahlung per Nachnahme werden gesondert berechnet. Die Höhe der Versandkosten und Nachnahmegebühren entnehmen Sie bitte der Rubrik „Versandkosten“ in unserem Shop.
(3) Alle genannten Preise, auch für Verpackung und Versand, gelten nur für Lieferungen nach Deutschland und Österreich und nur zum Zeitpunkt der Bestellung. Mit Aktualisierung der Internetseiten von CRACKPOINT CHARLIE werden alle vorherigen Preise und sonstige Angaben über Waren ungültig. Maßgeblich ist jeweils jene Fassung zum Zeitpunkt der Bestellung. (Passierung der Schnittstelle)

§ 4 Zahlungsbedingungen, Rücktrittsvorbehalt
(1) Zahlungen erfolgen entweder per Vorkasse, Nachnahme, paypal oder auf Kreditkarte. CRACKPOINT CHARLIE behält sich nach dem Ergebnis einer Bonitätsprüfung (vgl. § 5) den Ausschluss bestimmter Zahlungsarten, die Nichtannahme des Angebotes des Kunden oder den Rücktritt vom Vertrage vor, soweit der Kaufpreisanspruch von CRACKPOINT CHARLIE gefährdet ist.
(2) Zahlungen sind innerhalb von 14 Tagen nach dem Rechnungsdatum zu leisten. Bei Verzug werden 6,00 € Mahngebühr und ggfls. Inkassokosten fällig, zu deren Übernahme sich der Kunden verpflichtet.
(3) Bei der Auswahl „Vorkasse“ erhalten Sie umgehend eine gesonderte Mail mit unserer Bankverbindung.
(4) Eine Zahlung per Kreditkarte ist über VISA, MASTERCARD und AMERICAN EXPRESS nur mit Angabe der Kartenprüfnummer (dreistellig auf der Karte rechts oben auf Unterschriftstreifen der Karte; American Express vierstellig auf der Vorderseite oberhalb der Kartennummer) möglich.
(5) Im Falle des dennoch erfolgten Mißbrauchs Ihrer Karte müssen Sie umgehend bei Ihrem Kreditinstitut Widerspruch einlegen, um dort eine Rückerstattung zu erlangen. Das Geschäft mit CRACKPOINT CHARLIE bleibt hiervon unberührt.

§ 5 Datenschutz; Bonitätsprüfung
(1) Die Datenverarbeitung erfolgt nach Maßgabe des geltenden Deutschen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie des Deutschen Telemediengesetzes (TMG).
(2) Alle vom Kunden erhaltenen Daten werden ausschließlich erhoben, verarbeitet, genutzt und an beauftragte Partner (Lieferservice) weitergeleitet, soweit diese für die Begründung und Durchführung des Kaufvertrages und der weiteren Geschäftsbeziehung zwischen dem Kunden und CRACKPOINT CHARLIE notwendig ist.
(3) Der Kunde willigt ein, dass CRACKPOINT CHARLIE bei Lieferungen nach Deutschland seine Daten, die CRACKPOINT CHARLIE. im Rahmen der Kaufanbahnung und der Abwicklung des Kaufvertrages zur Verfügung stellt, (Personendaten und Konto,- Kredit,- und Bankkarten- Angaben) an einen der in Abs. (3) genannten Dienstleistern zum Zwecke der Kreditprüfung übermittelt. Unabhängig davon übermittelt CRACKPOINT CHARLIE dem jeweiligen Dienstleistern auch Daten aufgrund nichtvertragsgemäßen Verhaltens ( z.B. Forderungsbetrag, nach Kündigung, Rücktritt, Kredit- oder Bankkartenmissbrauch). Diese Meldungen dürfen nach dem Bundesdatenschutzgesetz nur erfolgen, soweit dies nach der Abwägung aller betroffenen Interessen zulässig ist.
(4) Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten bei den genannten Unternehmen kann der Kunde unter (3) genannten Anschriften erhalten.
(5) Im Übrigen wird auf die Hinweise zum Datenschutz verwiesen.
(6) Im Falle der Bonitätsprüfung sind wir berechtigt, uns an entsprechende Institute und Dienstleister zu wenden, um eine Bonitätsüberwachung sicherzustellen.

§ 6 Rückgabebelehrung
Sie können die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen kostenlos mittels dem der Warensendung beiliegendem Retouren-Aufkleber, innerhalb von 2 Wochen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist beginnt mit dem Tag des Erhalts der Ware (Besitz) durch Sie oder benannte Dritte, der nicht der Beförderer ist).
Bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren beginnt die Frist mit Eingang der jeweiligen Teillieferung.
Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware mit unmissverständlichem Widerrufswunsch in Schriftform. Wir werden innerhalb von 14 Tagen die Kaufpreiszahlung nebst Lieferkosten, jedoch nicht die Kosten der Neulieferung wegen Falschbestellung übernehmen.
In jedem Falle erfolgt die Rücksendung auf unsere Kosten und Gefahr. Die Rücksendung oder das Rücknahmeverlangen hat zu erfolgen an:

CRACKPOINT CHARLIE
Luxemburger Str. 76
50677 Köln

Tel.: 0221 1234567
retour@crackpoint-charlie.de

Rückgabefolgen
Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugwähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Ware kann Wertersatz verlangt werden. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung – wie es Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist.

Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens für uns mit deren Empfang.

§ 7 Lieferbedingungen, Gefahrübergang
(1) Die Lieferung erfolgt durch Sendung ab Lager an die vom Kunden mitgeteilte Lieferadresse.
(2) Die Lieferzeit ergibt sich aus unserer Auftragsbestätigung. Angaben über die Lieferfristen sind unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise der Liefertermin verbindlich und schriftlich zugesagt wurde. Jede Lieferung steht unter dem Vorbehalt, dass CRACKPOINT CHARLIE selbst rechtzeitig und ordnungsgemäß beliefert wird; es gelten diesbezüglich die folgenden Absätze.
(3) Beruhen Verzögerungen der Lieferung auf Gründen, die CRACKPOINT CHARLIE nicht zu vertreten hat (höhere Gewalt, Verschulden Dritter, u.a.) wird die Frist angemessen verlängert. Der Kunde wird hiervon unverzüglich unterrichtet. Dauern die Ursachen der Verzögerung länger als 4 Wochen nach Vertragsschluss an, ist jede Partei berechtigt, von dem Vertrag zurückzutreten.
(4) Die Lieferung erfolgt gegen eine Verpackungs- Versandkostenpauschale ( §3 Abs. 2), deren genauer Betrag bei jeder Lieferung gesondert ausgezeichnet ist.

§ 8 Eigentumsvorbehalt
(1) Die bestellte Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung Eigentum von CRACKPOINT CHARLIE.
(2) Vor Eigentumsübertragung ist eine Weiterveräußerung, Vermietung, Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung, sonstige Verfügung oder Umgestaltung ohne ausdrückliche Einwilligung von CRACKPOINT CHARLIE nicht zulässig.
(3) Für Gewerbliche Kunden ist der Weiterverkauf im Rahmen des verlängerten Eigentumsvorbehalt soweit gesetzlich notwendig zulässig; Clay wird Forderungsberechtigter gegenüber dem Kunden.

§ 9 Gewährleistung
(1) Die Ansprüche des Kunden gegen CRACKPOINT CHARLIE bei Mängeln richten sich nach den gesetzlichen Bestimmungen innerhalb der gesetzlichen Fristen, soweit sie sich nicht durch nachstehende Regelungen Abweichungen ergeben. Die gesetzliche Gewährleistungsfrist beträgt derzeit 2 Jahre nach Ablieferung der Ware.
(2) Schäden, die durch unsachgemäße oder vertragswidrige Maßnah-men des Kunden hervorgerufen werden, begründen keinen Anspruch, gegen CRACKPOINT CHARLIE.
(3) Ist der Kunde Unternehmer und erfolgt die bestellte Leistung für seinen Gewerbebetrieb, so verjähren seine Ansprüche bei Mängeln mit Ablauf von einem Jahr ab Ablieferung der Ware.
(4) Der Kunde wird gebeten, offensichtliche Mängel oder Transportschäden unverzüglich an CRACKPOINT CHARLIE. zu melden. Eine Verpflichtung des Kunden hierzu besteht nicht.

§ 10 Haftung
(1) Schadenersatzansprüche aus jeglichem Rechtsgrunde, sei es etwa wegen Nichterfüllung, aus Verletzung von vertraglichen oder gesetzlichen Nebenpflichten, aus Verschulden bei Vertragsschluss, aus Verträgen mit Schutzwirkung für Dritte und unerlaubte Handlung sind gegen CRACKPOINT CHARLIE, sowie den gesetzlichen Vertretern, sowie gegen deren Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen, soweit CRACKPOINT CHARLIE nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorwerfbar ist. Dies gilt nicht für Schadensersatzansprüchen aus Eigenschaftszusicherung, die den Kunden gegen CRACKPOINT CHARLIE von Mangelfolgeschäden absichern sollen.
(2) CRACKPOINT CHARLIE haftet im Übrigen
1. in voller Schadenshöhe bei eigener grober Fahrlässigkeit, der seiner gesetzlichen Vertreter und der seiner Erfüllungsgehilfen;
2. außerdem dem Grunde nach bei jeder schuldhaften Verletzung von Kardinalspflichten; d.h. solchen Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner vertrauen darf und auch vertraut hat.
3. Die Haftung wird der Höhe nach auf den Ersatz des typischerweise vorhersehbaren (adäquaten )Schadens beschränkt.
(3) Vorstehender Haftungsausschluss gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des von CRACKPOINT CHARLIE oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von CRACKPOINT CHARLIE. beruhen.
(4) Verkäufe über das Internet können nicht störungsfrei zugesichert werden. Die ständige ununterbrochene Verfügbarkeit des Online-Shop kann nicht garantiert werden. Insoweit schließen wir die Haftung jeglicher Dritter, die an der Datenübertragung mitwirken aus.
Der Kunde ist zur Datensicherung des Geschäfts selbst verpflichtet.

§ 11 Aufrechnungsverbot
(1) Der Kunde ist nicht berechtigt, mit eigenen Ansprüchen gegen Zahlungsansprüche von CRACKPOINT CHARLIE aufzurechnen, es sei denn, die Forderungen des Kunden sind unstreitig oder rechtskräftig festgestellt.
(2) Der Kunde ist nicht berechtigt, Zahlungsansprüche von CRACKPOINT CHARLIE Rechte auf Zurückbehaltung – auch aus Mängelrügen – entgegenzuhalten, es sei denn, sie resultieren aus demselben Vertragsverhältnis.

§ 12 Unwirksame Klauseln; Gerichtsstand
(1) Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam sein, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages nach sich. Die unwirksame Regelung wird durch die einschlägige gesetzliche Regelung, die sinngemäß der vertraglich gewollten Regelung entspricht, ersetzt.
(2) Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtliches Sondervermögen, ist Köln ausschließlicher Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar resultierenden Streitigkeiten. Gleiches gilt, wenn ein Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, ein Kunde nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in das Ausland verlegt hat oder seinen Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt ist.

Anbieterkennzeichnung:

CRACKPOINT CHARLIE.
Luxemburger Str. 76
50677 Köln
Inhaber: Merian Steinert
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: wird nachgereicht

Pin It on Pinterest